News

2. Männer mit vermeidbarer zweiter Niederlage in der Saison

Artikel vom: 20.04.2015

2. Männer mit vermeidbarer zweiter Niederlage in der Saison
Bild vergrößern

Am Sonntagnachmittag, bei bestem Fußballwetter in Siedenbollentin, mußte man die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Und wie bereits bei der ersten Niederlage in Sanzkow, hat man sich wieder selbst geschlagen.  Nach 10 gespielten Minuten hätte man mit 3:0 führen müssen, aber einige 100%ige Tormöglichkeiten wurden ausgelassen. In der 13.min die hochverdiente 1:0 Führung durch Tom Gießelmann, und nicht nur die zahlreichen mitgereisten Kickers-Fans hofften auf weitere Treffer und den nächsten Erfolg. Leider wurden in der Folgezeit weitere beste Chancen ausgelassen und dies sollte sich im späteren Spielverlauf noch rächen. Der Gastgeber stand mit 7 – 8 Mann tief in der eigenen Hälfte und konnte nur mit langen Bällen und über Standards in den Kickers-Strafraum gelangen. Guten Tormöglichkeiten ihrerseits blieben Mangelware. So ging es „nur“ mit einer 1:0 statt mit einem 4-6 zu 0 in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Kickers zunächst den Spielfaden verloren und das Heimteam wurde stärker. In der 57.min der etwas überraschende Ausgleich, als nach einem unnötigen Foul der fällige Freistoß direkt verwandelt wurde. Nach diesem Gegentreffer benötigen die Kickers einige Zeit um ins Spiel zurückzufinden. In der 65. Und 67.min wurden zwei „dicke Dinger“ vergeben um wieder in Führung zu gehen. Der große Aufreger folgte in der 78.min, als uns ein korrekter Treffer aberkannt wurde. Nach einem sehenswerten Solo von Darius in den Strafraum und dem Torschuß, konnte der Keeper den Ball nur nach vorn prallen lassen und Thomas Schön brachte den Ball in Nachschuß über die Linie. Der Schiedsrichter zeigte schon Richtung Anstoßpunkt, bevor er sich von den heftigen Reaktionen der Siedenbollentiner Spieler und Zuschauer beeinflussen ließ, und das Tor aberkannte. Aber nach dieser krassen Fehlentscheidung wurde es noch bitterer für die Kickers, denn in der Schlußminute mußte man noch das 2:1 für den Gastgeber hinnehmen.
Fazit:
Es war ein Spiel das man nie und nimmer hätte verlieren dürfen, aber das Auslassen bester Tormöglichkeiten wurde bitter bestraft.
Noch ein Wort zum Schiedsrichter, dem Sportfreund Fistler aus Faulenrost, vor dem ich großem Respekt auf Grund seiner langjährigen Tätigkeit als Schiedsrichter und im Schiedsrichterausschuß habe. Wegen Ihm haben wir das Spiel sicher nicht verloren, aber ein Schiedsrichter der läuferisch in der Nähe des Geschehen ist, hätte die krasse Fehlentscheidung mit dem angeblichen Abseitstor nicht getan.
Jetzt heißt es Mund abputzen und am kommenden Sonntag, den 26.04.2015 um 14:00 Uhr, im Heimspiel gegen Grapzow die Tabellenführung zu sichern.
Für die Kickers am Ball: Peter Rohwedel, Paul Schüler, Robert Speer ab 72.min Andreas Hillger, Paul; Steve Sztukovski; Thomas Schön; Kevin Kath; Darius Grabovski, Christian Bargel, Bastian Abel ab 72.min Philipp Flörke; Tom Gießelmann ab 45.min Paul-Robert Hübscher; Stefan Wilder (kam leider nicht zum Einsatz)
 
 
Marco Mielke

 

0